Strandgrasnelke

Die Strandgrasnelke oder auch gewöhnliche Grasnelke genannt gehört zu den Bleiwurzgewächsen und den Stauden. Auch wenn es ihr Name vermuten lässt, gehört sie nicht zu den Nelken. Das frühere Epilepsie-Gegenmittel wächst vorwiegend in den Salzwiesen und an der Meeresküste, aber auch in der Antarktis und Grönland. Allerdings ist sie im Binnenland sehr selten, weshalb sie auf der Roten Liste der Gefäßpflanzen in Deutschland in Gefährdungsklasse 3 eingeordnet wird und unter Naturschutz steht. Zwischen Mai und Oktober sind ihre rosa und purpur gefärbten Hüllblätter zu betrachten. Wenn man genau hinschaut, sieht man, dass eine kleine, grüne Düse zwischen den Blättern zu finden sind. Diese ist für die Ausscheidung des Salzes zuständig. Da die Pflanze von jeglichen Insektenarten bestäubt und verteilt wird, könnt ihr sie mit Sicherheit auch finden.

 

 

Hanna

Hi kappa